Gehörbildung

Hören - Fühlen - Spielen. Dieser Kurs zielt auf die akustische Bestimmung eines Liedes hin. Das Gehör wird so geschult, dass man in der Lage ist, die Melodie, den Rhythmus und die Harmonie eines Stückes herauszuhören und anschließend in Notenschrift zu übertragen.

Die Gehörbildung beginnt mit der Intervall-Lehre. Um das Gehör zu schulen, muss man in der Lage sein Abstände, sowohl tonal (Melodie) als auch zeitlich (Rhythmus) einschätzen zu können.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Dieser Kurs ist keine Alternative zur Notenlehre für diejenigen, die Schwierigkeiten beim Notenlesen haben. Musikalisches Grundwissen, Notensatz, Instrumentalkenntnisse und der Besuch von Theorie 1 und 2 sind Voraussetzung.

Der Kurs Gehörbildung umfasst ca. 160 min.
Aktuelle Termine finden Sie unter News.